bw_leichte_sprache
Veranstaltungen
Standortinfos
Veröffentlichungen
bw_schwere_sprache
Audio/Videobeiträge
Spenden & Helfen
Spenden & Helfen


Neuigkeiten aus der LebensWerkstatt



Sicherheitsrelevante Hilfe vor Ort

Einen kleinen Dank wollte Pfarrer Friedemann Manz den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Grundseminars für Arbeitssicherheit auf jeden Fall überreichen.

“Es musste natürlich feuerfest sein, also kein Strohstern”, scherzt er und zieht eine ganze Schachtel mit roten Metallsternen hervor. Garantiert feuerfest. 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten Ende Oktober die Fortbildung der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege in Heidenheim besucht. Rund die Hälfte davon waren neu dabei. “Ich bin sehr froh, dass wir Sie vor Ort haben und dass Sie schauen, dass alles gut und sicher läuft”, betonte Manz bei einem feierlichen Abschiedsessen am Donnerstag in der GenussWerkstatt in Heilbronn.

Bei dem Seminar ging es nicht nur um reine Theorie. “Wir haben auch praktische Übungen etwa mit dem Feuerlöscher, zum Hautschutz, aber auch zur Kommunikation und bezüglich der Verkehrs- und Fluchtwege gemacht”, erklärt Gerhard Rosenberger, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der LW. Wie bei jeder Fortbildung, die einmal pro Amtsperiode der Werkstatträte stattfindet, war er wieder begeistert von der Motivation und Ernsthaftigkeit, mit der die Mitarbeiter die Sache angingen. So erlebt er es auch im Alltag. “Ich bin bei den Sitzungen nicht der Alleinunterhalter, im Gegenteil, von den Mitarbeitern kommen sehr viele fachlich gute Beiträge”, lobt er. Das habe ihnen auch bei ihren Kollegen Respekt und Ansehen eingebracht. So viel, wie die Leute vor Ort sehen, die dort jeden Tag arbeiten, könnte er selbst überhaupt nicht entdecken. Deswegen sind Rosenberger die Fortbildungen auch so wichtig. “Wenn ich mitbestimmen will, dann brauche ich auch das Handwerkszeug dazu und mehr kann ich als Einrichtung nicht tun, als die Menschen mit Behinderung auch in solchen Gremien zu integrieren.”