LebensWerkstatt auf der BUGA: Tag der Vielfalt

Anlässlich des europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai fand auf der BUGA der Tag der Vielfalt statt.Rund um das vielfältige Programm auf der Sparkassenbühne luden inklusive Informations- und Mitmachangebote die Besucher*innen dazu ein, das Thema Teilhabe genauer kennenzulernen.

Trotz der kühlen Witterung war der Informationsstand der LebensWerkstatt den ganzen Tag über gut frequentiert. Im Mittelpunkt stand hier die Arbeit der Jobcoaches, also die Begleitung von Mitarbeitenden auf den ersten Arbeitsmarkt. Auf der Sparkassenbühne gaben die Jobcoaches außerdem im Gespräch mit Moderator Uwe Kaiser Einblicke in die Begleitung des Übergangs von der Schule ins Berufsleben.

Auch Stephanie Aeffner, die Landes-Behindertenbeauftragte, informierte sich im persönlichen Gespräch über die Arbeit der Jobcoaches und den Einsatz der über 15 Mitarbeiter*innen im Rahmen des Budgets für Arbeit auf der BUGA. Ein Besuch in der LebensWerkstatt wird folgen.

Auf der Bühne heizte Better Than dem Publikum musikalisch ein. Die inklusive Band der LebensWerkstatt verbreitete bereits bei ihrem Auftritt zum Auftakt des Tages beste Stimmung und knüpfte bei Auftritt Nummer 2 am frühen Nachmittag daran an.

 

die inklusive Band der LebensWerkstatt spielt auf der SparkassenbühneBetter Than mit Gastmusiker Friedemann Manz auf der Sparkassenbühne.

Jobcoaches der LebensWerkstatt beraten BUGA-Besucher Die Jobcoaches im Einsatz am Infostand.