bw_leichte_sprache
Veranstaltungen
Standortinfos
Veröffentlichungen
bw_schwere_sprache
Audio/Videobeiträge
Spenden & Helfen
Spenden & Helfen


Neuigkeiten aus der LebensWerkstatt



Vion-Azubis spenden 500 Euro

Auszubildende der Vion Crailsheim GmbH übergaben der LebensWerkstatt einen Scheck und lernten dabei Werkstatt und Mitarbeiter kennen. Ein weiteres Treffen zwischen Vion-Azubis und Mitarbeitern ist bereits angedacht.

Die Scheckübergabe war der eine Grund des Besuchs – und rasch erledigt: Anna-Lena Neuppert und Luca Kimmelmann, beide kaufmännische Auszubildende bei Vion, übergaben 500 Euro an Lars Peters und Christian Baumann vom Crailsheimer Werkstattrat. Das Geld ist der Erlös, den die Vion-Azubis beim diejährigen Weißwurstfrühstück eingenommen haben, das sie zur großen Crailsheimer Ausbildungsmesse in der Großsporthalle wie immer organisiert haben. “Das Geld spenden wir Organisationen, von denen wir glauben, dass sie es gut verwenden”, sagte Luca Kimmelmann. “Und das ist bei der LebensWerkstatt der Fall.”

Der andere Grund des Besuchs: Die Vion-Leute wollten wissen, wie es sich in der LebensWerkstatt arbeitet und was mit dem Geld passiert, das sie mitgebracht hatten.

Werkstattleiter Michael Fichtbauer teilte ihnen mit, dass der Betrag den Mitarbeitern zugute kommen wird. “Vielleicht ersetzen wir die alten Bänke im Innenhof, auf denen sie sich in den Pausen ausruhen. Oder wir nutzen es für den Aufenthaltsraum, den wir gerade neu gestalten. Auch hier können wir das Geld für eine Extraanschaffung gut brauchen.” Danach erläuterte er den Besuchern die Abläufe innerhalb der Werkstatt und führte sie zusammen mit den Werkstatträten Lars Peters und Christian Baumann durch die Hallen. “Wir haben Produktionslinien wie andere Betriebe auch”, sagte Fichtbauer und zeigte zum Beispiel, wie Schrauben verpackt oder Kabelstecker konfektioniert werden. Beeindruckt waren die Besucher auch darüber, wie sorgfältig die Mitarbeiter auf ihre Arbeitsplätze vorbereitet werden.

“Das sollten die anderen Lehrlinge von Vion auch einmal sehen”, sagte Werkstattrat Christian Baumann. “Könnten uns nicht alle einmal besuchen?”. Diese Idee fand Vion-Ausbildungsleiterin Maria Stühler toll. “Das wäre sicher für alle interessant”, sagte sie. “Wir bleiben in Kontakt.”

Bildunterschriften:

Bild mit Scheck:

Ein Scheck von Vion-Lehrlingen für die LebensWerkstatt: Von links nach rechts: Lars Peters Luca Kimmelmann, Christian Baumann, Michael Fichtbauer, Anna-Lena Neuppert und Maria Stühler.